Netzwerk der kantonalen Nachhaltigkeitsfachstellen gegründet

Montag, 16.05.2022
Aus einem losen Bund wird ein Netzwerk: Der neue Verein will die Zusammenarbeit für eine nachhaltige Entwicklung stärken. 21 Kantone sind vertreten.

Die Kantone spielen eine wichtige Rolle bei der Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030. Dabei geht es nicht nur um die Zusammenarbeit zwischen den Kantonen, sondern auch zwischen den Kantonen und dem Bund. Das neue Netzwerk der kantonalen Nachhaltigkeitsfachstellen (NKNF) fördert beides. Kantonsübergreifende Aktivitäten und das Lancieren neuer Projekte würden dank dem NKNF vereinfacht, heisst es in einer Medienmitteilung.

21 Kantone gehören dem NKNF an (ohne AI, AR und GR). Das Bundesamt für Raumentwicklung (ARE) nimmt als ständiger Gast Einsitz in den Organen.

Neu «Im Fokus»:

RPG 2 in Schieflage