Suonen sind Landschaft des Jahres 2020

Donnerstag, 12.03.2020
Die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz zeichnet die traditionelle Hangbewässerung der Oberwalliser Sonnenberge als Landschaft des Jahres 2020 aus. Gewürdigt wird damit auch das Engagement der lokalen Bevölkerung.

Preisempfänger sind die vier Gemeinden Ausserberg, Baltschieder, Eggerberg und Naters zusammen mit den Bewässerungsgeteilschaften und den kantonalen Behörden. Durch ihr Engagement würden sie zur Bewahrung der noch lebendigen Bewässerungstradition der Oberwalliser Sonnenberge beitragen, schreibt die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz (SL) in einer Mitteilung zur zehnten Vergabe der Auszeichnung Landschaft des Jahres.

Die Hangbewässerungslandschaft zwischen Naters und Ausserberg wird geprägt durch eindrückliche Suonen, also traditionelle Wasserleitungen, die eine Vielzahl von Lebensräumen mit hoher Artenvielfalt bieten. Die Auszeichnung mit einer Preissumme von 10‘000 Franken wird am 9. Mai vergeben.

Der öffentliche Festakt mit einer Exkursion zu den Suonen vom 9. Mai 2020 musste leider abgesagt werden.

Weitere Informationen sowie Dokumentation und Film zur Landschaft des Jahres erhalten Sie hier.