Raum & Umwelt 1/2019 - Fahrende

Halteplätze für Jenische, Sinti und Roma

Rund 3000 Schweizer Jenische und Sinti leben die fahrende Lebensweise. Jedes Jahr besuchen unser Land auch rund tausend ausländische Roma mit ihren Wohnwagen. Was allen fehlt, sind Halteplätze, wo sie ihre Fahrzeuge abstellen dürfen, sei es spontan und kurzfristig oder für einen längeren Durchgangsaufenthalt. Auch mangelt es an fixen Standplätzen für die Wintermonate. Es bestehen rechtliche und raumplanerische Unsicherheiten, wenn Fahrende auf einem Gemeindegebiet Halt machen.

Dieses Raum & Umwelt zeigt auf, wie Bund, Kantone und Gemeinden mit der Nachfrage nach Halteplätzen umgehen können. Die Arbeitshilfe erklärt, was die rechtlichen und raumplanerischen Rahmenbedingungen für Halteplätze sind.

Autoren
Barbara Jud, Simon Röthlisberger
Verlag
EspaceSuisse
Ort
Bern, EspaceSuisse
Typ
geheftet
Seiten
60
Veröffentlicht
14. Februar 2019
Preis
 15.00 CHF
Preis Mitglied
 10.00 CHF