Internationaler Tag der Böden 2023

Dienstag, 05.12.2023
Versiegelte Böden können nicht mehr das leisten, was sie leisten sollten und vor allem auch könnten: als Basis für unsere Lebensmittel zum Beispiel oder für die Biodiversität. Der Tag der Böden vom 5. Dezember 2023 macht auf den grossen Wert der Böden aufmerksam.
In einem lebendigen Boden wimmelt es am meisten in den obersten Schichten. (Quelle: «Der Dschungel im Boden» © A. Bieri & S. Bieri)

Jahr für Jahr werden in der Schweiz fast 10 Quadratkilometer Boden versiegelt. Das ist mehr als die Fläche des Sempachersees. Damit verschwinden Ackerland, Bäume, Büsche und andere Flächen, die somit auch für die Nahrungsmittelproduktion, die Biodiversität oder den Schutz vor Naturgefahren verloren sind (siehe Arealstatistik in der News vom 26.11.2021).

Am heutigen Tag der Böden lädt EspaceSuisse zusammen mit verschiedenen Institutionen dazu ein, die Böden der Schweiz besser kennenzulernen. Im Web-Dossier des Bundesamts für Umwelt lässt sich gut stöbern. Wussten Sie zum Beispiel, dass heute erst für 13 Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche qualitativ ausreichende Bodeninformationen vorhanden sind? Oder dass Sie mit dem Projekt «Beweisstück Unterhose» herausfinden können, wie es um die biologische Vielfalt des Bodens in Ihrem Garten oder im Park um die Ecke steht? Schauen Sie rein!

Schweizweite Bodenkartierung

Die Raumplanung ist auf Bodeninformationen angewiesen. Bodenkarten geben Auskunft über den Aufbau und die Beschaffenheit der Böden, über den Bodentyp oder die Bodenfunktionen. Im Frühling 2023 hat der Bundesrat deshalb das Konzept für eine schweizweite Bodenkartierung gutgeheissen, das auf der Bodenstrategie Schweiz basiert. Das Kompetenzzentrum Boden (KOBO) führt derzeit Pilotprojekte durch.

Boden des Jahres 2023

Der Ackerboden ist der Boden des Jahres 2023. Entstanden in der letzten Eiszeit werden diese qualitativ hochwertigen Böden als Fruchtfolgeflächen ausgeschieden (siehe auch News vom 1.12.2023). Der Ackerboden dient nicht nur der Nahrungsmittelproduktion, sondern ist auch ein Kohlenstoff-Speicher. Kohlenstoff im Boden hilft, Wasser zu speichern, Nährstoffe zu binden und Bodenerosion zu verringern. Mehr Wissenswertes zum Boden des Jahres erfahren Sie auf der Website der Bodenkundlichen Gesellschaft der Schweiz (BGS).