News

Einzonungsstopp trifft fünf Kantone – vorerst

Der Bundesrat hat am 10. April 2019 für die Kantone Genf, Luzern, Schwyz, Zug und Zürich einen Einzonungsstopp beschlossen. Diese Kantone haben nicht rechtzeitig eine Mehrwertabgabe für die Einzonung von Bauland eingeführt oder sie erfüllen die Anforderungen des eidgenössischen Raumplanungsgesetzes nicht. Der Einzonungsstopp in diesen Kantonen gilt ab 1. Mai 2019. Auch den Kantonen, die mit ihrer Richtplan-Anpassung im Verzug sind, droht ein Einzonungsstopp.

Doppelinitiative für Biodiversität und Landschaft lanciert

Die vier Verbände Pro Natura, Birdlife Schweiz, der Schweizer Heimatschutz und die Stiftung Landschaftsschutz haben eine Doppelinitiative für Biodiversität und Landschaft lanciert. Die Biodiversitätsinitiative will die Artenvielfalt in der Schweiz sichern. Die Landschaftsinitiative will das Bauen ausserhalb der Bauzone eindämmen. Mit ihren Initiativen üben die Verbände Druck auf das Parlament aus, das derzeit die zweite Revision des RPG berät.

Bund stärkt Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung

Der Bundesrat hat zwei Delegierte für die Agenda 2030 gewählt. Es handelt es sich um Daniel Dubas aus dem Bundesamt für Raumentwicklung (ARE) und Jacques Ducrest (52) aus dem Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA). Mit diesem «Direktionskomitee» will der Bundesrat die Nachhaltigkeitspolitik auf Bundesebene stärken, insbesondere deren Umsetzung. Ziel ist die vollständige Verankerung der Agenda 2030 in der Verwaltung.

Raumplanungsfachwissen

Recht
Die Raumplanung regelt die Nutzung des Bodens. In der Schweiz ist sie stark föderalistisch geprägt: 26 Kantone haben 26 eigene Verfassungen mit eigenen Raumplanungsgesetzen. Hinzu kommt...
Analyse und Empfehlungen
Die Haus-Analyse ist ein standardisiertes Beurteilungsinstrument für Liegenschaften. Sie dient dazu, den Zustand eines Hauses zu beurteilen und Entwicklungsmöglichkeiten aufzuzeigen.
Publikationen/News
Das Magazin für Raumentwicklung «Inforaum» und das Fachdossier «Raum & Umwelt» erscheinen vier Mal jährlich auf Deutsch und Französisch. «Inforaum» erscheint zudem halbjährlich als Tess...

Bauzonen und Nichtbauzonen

Beratung
EspaceSuisse ist in Raumplanungs- und Umweltfragen die zentrale Informations- und Diskussionsplattform für Kantone, Städte und Gemeinden sowie Unternehmen und Kanzleien mit dem Geschäft...
Instrumente und Handlungsfelder
Die Innenentwicklung und Verdichtung erfordert den Einsatz von Instrumenten, die in manchen Gemeinden noch wenig bekannt sind. Dazu gehören die Baulandmobilisierung und der Mehrwertausg...
Bauen ausserhalb
Die Trennung von Baugebiet und Nichtbaugebiet ist eine der grössten Errungenschaften der Raumplanung in der Schweiz. Sie gilt seit 1972. Der Grundsatz der Trennung von Bauzone und Nicht...

Wer ist EspaceSuisse?

Verband
EspaceSuisse ist der Schweizer Raumplanungsverband. Wir informieren, beraten und unterstützen Kantone, Städte, Gemeinden und private Unternehmen in Planungs-, Bau- und Rechtsfragen. Esp...
Engagement
Der Raumplanungsverband EspaceSuisse engagiert sich für eine nachhaltige Raumentwicklung: für eine effiziente, optimale und haushälterische Nutzung des Bodens. Dieses Ziel verfolgen wir...

Veranstaltungen