Rechtsgrundlagen der Schweizer Raumplanung

Die Raumplanung regelt die Nutzung des Bodens. In der Schweiz ist sie stark föderalistisch geprägt: 26 Kantone haben 26 eigene Verfassungen mit eigenen Raumplanungsgesetzen. Hinzu kommt eine Vielzahl anderer raumplanungsrelevanter Bestimmungen auf Bundes- und Kantonsebene. Auf Ebene Bund sind dies etwa die Verfassungsartikel über die Raumplanung (Art. 75 BV), das Eigentum (Art. 26 BV), die Nachhaltigkeit (Art. 73 BV) und den Umweltschutz (Art.74 BV). Das Bundesgesetz über die Raumplanung ist aus Sicht der Raumplanung das wichtigste Gesetz. Es wird gegenwärtig revidiert.