«Mobilität und Raum 2050» verabschiedet

Freitag, 29.10.2021
Der Bundesrat hat den überarbeiteten Teil Programm des Sachplans Verkehr verabschiedet. Es bildet den Rahmen für die Entwicklung des Verkehrssystems in der Schweiz.
Der Sachplan Verkehr besteht aus dem Teil Programm und aus vier Teilen zu den Infrastrukturen Strasse, Schiene, Luft- und Schifffahrt. (Quelle: ARE)

Der Teil Programm aus dem Jahre 2006 wurde unter dem Titel «Mobilität und Raum 2050» in den letzten zwei Jahren komplett überarbeitet. Der Bund legt darin seine Ziele und den strategischen Handlungsbedarf für die Planung von Verkehrsinfrastruktur fest. «Mobilität und Raum 2050» bildet somit den Rahmen für die Entwicklung des schweizerischen Gesamtverkehrssystems. Strategischer Handlungsbedarf gibt es für Bund, Kantone und Gemeinden demnach beispielsweise bei der gemeinsamen Planung von Verkehrsdrehscheiben (siehe auch News zur Erklärung von Emmenbrücke vom 30.9.2021).

Das Bundesamt für Raumentwicklung (ARE) hat «Mobilität und Raum 2050» zusammen mit den Infrastrukturämtern des Bundes (ASTRA, BAV und BAZL) und dem BAFU erarbeitet. Kantone, Städte, Gemeinden, Organisationen und Interessenverbände konnten sich im mehrjährigen Prozess einbringen, wie es einer Medienmitteilung des Bundes heisst.

Nützliche Links

  • Infos zur Bundesplanung auf der Website von EspaceSuisse
  • News vom 22.9.2020 zum Start der Anhörung

Lust auf Weiterbildung?

Hier ist unser Angebot!