News Raumplanung Schweiz

Sie wollen wissen, was in der Schweizer Raumplanung läuft? Welche Ereignisse die Entwicklung vorantreiben? Wie Politik und Verwaltung Einfluss nehmen? Wo innovative Projekte entstehen? Dann lesen Sie unsere News.

Donnerstag, 14.06.2018
Der Verein Archijeunes hat seine neue Website aufgeschaltet. Sie vermittelt Wissen zur Baukultur. Archijeunes ist ein gemeinsames Projekt des Schweizerischen Ingenieur- und Architekturvereins (SIA) und des Bunds Schweizer Architekten (BSA). Die Website bietet Material für Lehrpersonen und Kontakte zu Experten.
Mittwoch, 13.06.2018
Der Kanton Luzern hat gemeinsam mit dem Verband Luzerner Gemeinden eine Wegleitung zum Mehrwertausgleich veröffentlicht. Sie umschreibt die erforderlichen Schritte vom Vorprüfungsverfahren über das Nutzungsplanungsverfahren bis hin zur Veranlagung und Bezahlung der Abgabe. Weiter legt sie die Grundsätze für die Ermittlung des Mehrwerts dar und erläutert den Finanzfluss und...
Dienstag, 12.06.2018
Sacha Peter übernimmt am 1. Januar 2019 die Leitung des Amtes für Raumplanung des Kantons Solothurn. Er löst Bernhard Staub ab, der Ende Jahr altersmässig aus dem Amt scheidet.
Samstag, 09.06.2018
Ueli Strauss-Gallmann tritt per Ende November 2018 als Leiter des Amtes für Raumentwicklung und Geoinformation des Kantons St.Gallen zurück. Nach rund 17 Jahren als St. Galler Kantonsplaner wird er zum Unternehmer. Als Kantonsplaner hat er die Überarbeitung des kantonalen Richtplans geleitet, die Agglomerationsprogramme und Grossprojekte begleitet.
Samstag, 09.06.2018
Mit 135 Nein zu nur 33 Ja-Stimmen bei 22 Enthaltungen hat der Nationalrat die Zersiedelungsinitiative der Jungen Grünen klar abgelehnt. Die Initiative verlangt, dass die Fläche der Bauzonen auf dem heutigen Stand eingefroren wird. Dies war für die meisten Parlamentarier eine zu radikale Forderung. Zudem wollten sie verhindern, dass die Umsetzung des revidierten RPG durch d...
Samstag, 09.06.2018
Mit 135 Nein zu nur 33 Ja-Stimmen bei 22 Enthaltungen hat der Nationalrat die Zersiedelungsinitiative der Jungen Grünen klar abgelehnt. Die Initiative verlangt, dass die Fläche der Bauzonen auf dem heutigen Stand eingefroren wird. Dies war für die meisten Parlamentarier eine zu radikale Forderung. Zudem wollten sie verhindern, dass die Umsetzung des revidierten RPG durch d...
Samstag, 09.06.2018
Der Bundesrat hat beschlossen, die Aufgaben und den Personalbestand des Bundesamts für Wohnungswesen zu reduzieren und das BWO nach Bern zu verlegen. Die Massnahme ist Teil von strukturellen Reformen, um die Effizienz der Bundesverwaltung zu verbessern und sparsamer mit den Geldern des Bundes umzugehen.
Donnerstag, 31.05.2018
INFORAUM und RAUM & UMWELT, die Printmagazine der VLP-ASPAN, sind bei unseren Mitgliedern gelandet. INFORAUM berichtet über den dringend nötigen Trinkwasserschutz, die Kostenteilung zwischen SBB und Gemeinden bei Bahnhof-Infrastrukturen und das Merker-Areal in Baden AG, wo die Zwischennutzung den Standort aufwertet. Das RAUM & UMWELT fasst die wichtigsten Gerichtsurteile d...
Donnerstag, 31.05.2018
2018 ist das Europäische Jahr des Kulturerbes. Aus diesem Anlass lanciert das Bundesamt für Kultur (BAK) einen Wettbewerb. Gesucht sind innovative Projekte, welche die Vermittlung und Erforschung von Kulturerbe voranbringen und zu mehr Lebensqualität führen. Eingabeschluss ist der 15. September 2018. Die besten Projekte werden danach mit Unterstützung des BAK umgesetzt.
Donnerstag, 31.05.2018
Das Zentrum Öffentlicher Raum (ZORA), das Gottlieb Duttweiler Institut (GDI) und die Städtekonferenz Mobilität (SKM) haben eine Studie zur Zukunft des öffentlichen Raumes veröffentlicht. Die Studie «Future Public Space» beschreibt in fünf Thesen Entwicklungen, die den öffentlichen Raum in Zukunft prägen werden.
Dienstag, 08.05.2018
Jede Sekunde verschwindet in der Schweiz rund ein Quadratmeter Kulturland. Wird dieser Boden überbaut, gehen damit auch seine zahlreichen Funktionen verloren, etwa die Bodenfruchtbarkeit, seine Fähigkeit Kohlenstoff zu speichern oder Wasser zurückzuhalten und zu filtrieren. Künftig soll die Qualität des Bodens bei raumplanerischen Entscheiden eine grössere Rolle spielen. D...
Freitag, 20.04.2018
Beim Eisenbahnausbau läuft alles nach Programm, wie das Bundesamt für Verkehr BAV in einem Bericht mittgeteilt hat. Zum Ausbauprogramm gehören die «Neue Eisenbahn Alpentransversale» (NEAT), die Hochgeschwindigkeits-Anschlüsse, die «Zukünftige Entwicklung der Bahninfrastruktur» (ZEB), der 4-Meter-Korridor und der Ausbauschritt 2025. Auch bei der Lärmsanierung und bei der Ei...
Dienstag, 17.04.2018
Der Kanton Appenzell Innerrhoden hat die Teile Siedlung und Verkehr seines Richtplans über-arbeitet. Die Bezirke müssen bis 2022 ihre Nutzungspläne an die neuen Vorgaben anpassen und auch Auszonungen prüfen. Neueinzonungen sind nur dann möglich, wenn Flächen kompensiert werden. Der Bundesrat hat die Anpassung genehmigt. Der Richtplan erfüllt damit die Anforderungen des rev...
Dienstag, 20.03.2018
Steigende Mieten in städtischen und stadtnahen Regionen veranlassten den Mieterverband im Jahr 2016, die Initiative «Mehr bezahlbare Wohnungen» zu lancieren. Sie will den sinkenden Marktanteil des gemeinnützigen Wohnungsbaus wieder erhöhen. Der Bundesrat lehnt die Initiative ab. Er möchte aber den Fonds für gemeinnützigen Wohnungsbau mit einem Kredit von 250 Millionen aufs...
Donnerstag, 15.03.2018
Nach dem Ständerat beschloss auch der Nationalrat, die Hürden für das Bauen ausserhalb der Bauzonen zu senken. Dazu nahm der Nationalrat eine Motion der ständerätlichen Kommission für Raumplanung (UREK-S) an. Maiensässe, Scheunen und Ställe ausserhalb der Bauzonen hätten so leichter in Wohnungen umgebaut werden können. Der Nationalrat änderte allerdings den Motionstext. Di...
Freitag, 09.03.2018
Die Firma LerNetz AG hat ein webbasiertes Lernangebot für die Sekundarstufe zum Thema «Raum und Landschaft» entwickelt. Die «Zeitspur.ch» nimmt Schüler und Schülerinnen auf eine interaktive Hör-Reise mit. Sie zeigt, dass Planung und Raumentwicklung nicht nur abstrakt, bürokratisch und auf zweidimensionalen Plänen stattfinden, sondern das Leben der Menschen in ihrem Alltag ...
Donnerstag, 08.03.2018
Rechtzeitig zum Kulturerbejahr 2018 gibt die VLP-ASPAN (seit 1. Juli 2018: EspaceSuisse) mit den Kantonen St. Gallen, Schwyz, Solothurn und Graubünden eine Arbeitshilfe zum Thema Ortsbildschutz und Verdichtung heraus. Sie zeigt, dass sich die Schutzinteressen des Inventars der schützenswerten Ortsbilder der Schweiz (ISOS) und die der Verdichtung nicht generell ausschliess...
Freitag, 16.02.2018
Die Landesgeologie von swisstopo hat ein 3D-Modell des Molassebeckens (GeoMol) vom Genfer- bis zum Bodensee erarbeitet. Es zeigt den geologischen Aufbau unter dem dicht besiedelten Mittelland. Es dient Projekten wie «Cargo sous terrain», der Geothermie und der Raumplanung. Swisstopo realisierte das Projekt GeoMol mit Hilfe von Kantonen, Hochschulen und Fachorganisationen. ...
Freitag, 09.02.2018
Die VLP-ASPAN ändert per 29. Juni 2018 offiziell ihren Namen: Unser Verband wird neu EspaceSuisse heissen. Diesen Entscheid haben die Mitglieder an einer ausserordentlichen Mitgliederversammlung gefällt. Zuvor hatte sich der Vorstand dafür ausgesprochen. Mit dem neuen Namen kann sich der Verband für Raumplanung klarer und wirksamer positionieren. Der alte Name VLP-ASPAN mi...
Freitag, 02.02.2018
Der Bundesrat hat einen Bericht «Schweizer Ortsbilder erhalten» verabschiedet. Dieser verlangt unter anderem, dass Verdichtung und Ortsbildschutz aufeinander abzustimmen sind. Der Bund möchte erreichen, dass das «Bundesinventar der schützenswerten Ortsbilder der Schweiz von nationaler Bedeutung» (ISOS) als Planungsgrundlage besser akzeptiert wird. Die Bevölkerung soll ihre...