News Raumplanung Schweiz

Sie wollen wissen, was in der Schweizer Raumplanung läuft? Welche Ereignisse die Entwicklung vorantreiben? Wie Politik und Verwaltung Einfluss nehmen? Wo innovative Projekte entstehen? Dann lesen Sie unsere News.

Dienstag, 13.11.2018
Vorschaubild Inforaum Raum&Umwelt 4-2018
Ausschnitte aus den Titelseiten von «Raum & Umwelt» und «Inforaum» (4/2018).
Die November-Ausgaben der Zeitschriften «Inforaum» und «Raum & Umwelt» überblicken das breite Themenspektrum aktueller Raumplanung. Das «Inforaum» beleuchtet die Digitalisierung in Planung und Städtebau, erklärt die Haus-Analyse als Instrument der Siedlungsentwicklung nach innen, und analysiert das Problem des Laden-Leerstands in Ortszentren. Das Fachdossier «Raum & Umwelt...
Montag, 12.11.2018
Digitale Ausgaben der Zeitschrift "Plan" auf E-Periodika
Der digitalisierte «Plan» auf www.e-periodica.ch
Die historische Raumplanungszeitschrift «Plan» ist ab sofort im Internet für alle zugänglich. Die Ausgaben der Zeitschrift von 1944 bis 1983 wurden von der ETH-Bibliothek Zürich digitalisiert und sind jetzt auf www.e-periodica.ch publiziert. Der «Plan» ist der Vorgänger der heutigen EspaceSuisse-Verbandsperiodika «Inforaum» und «Raum & Umwelt». Der «Plan» bietet einen reic...
Freitag, 09.11.2018
Der Bundesrat will den Fonds Landschaft Schweiz (FLS) nicht mehr finanziell unterstützen. Damit stellt er sich gegen die ständerätliche Kommission für Umwelt, Energie und Kommunikation (UREK-S), die für eine Verlängerung des FLS um 10 Jahre plädiert hatte.
Freitag, 09.11.2018
Was gilt als ortbildprägende Baute? Bild aus Wegleitung Kanton Graubünden
Das Bundesgesetz über Zweitwohnungen erlaubt es, unter bestimmten Umständen geschützte und ortsbildprägende Gebäude zu Zweitwohnungen umzubauen. Zwei neu erschienene Bündner Wegleitungen erklären, wie man zu einer Umbaubewilligung gelangen kann. Die erste richtet sich an die Bündner Gemeinden. Sie dürfte aber auch in anderen Kantonen von Interesse sein, da sie das Vorgehen...
Montag, 05.11.2018
Der Jurist und Raumplaner Christof Huber wird im Kanton Appenzell Innerrhoden der neue Leiter des Amts für Raumentwicklung. Er tritt die Nachfolge von Ralph Etter am 1. Februar 2019 an. Christof Huber ist heute in der Rechtsabteilung des Baudepartements St.Gallen tätig.
Freitag, 02.11.2018
Chalets ausserhalb der Bauzone im Wallis
Rund 590'000 Bauten und Anlagen stehen heute ausserhalb der Bauzonen.
Der Bundesrat hat den Eidgenössischen Räten einen neuen Entwurf zur zweiten Teilrevision des Raumordnungsgesetzes (RPG 2) vorgelegt. Dabei geht es vor allem um das Bauen ausserhalb der Bauzone. Die Kantone sollen mehr Spielraum für die Bewilligung von Bauten und Anlagen erhalten. Damit das grundsätzliche Prinzip der Trennung von Baugebiet und Nichtbaugebiet nicht ausgehebe...
Freitag, 26.10.2018
Der Luzerner CVP-Grossstadtrat Roger Sonderegger wird ab 1. März 2019 neuer Leiter des Obwaldner Amts für Raumentwicklung. Der 41-Jährige ist Geograf, Dozent und Raumplaner ETH. Seine Doktorarbeit verfasste er zum Thema Zweitwohnungsbau im Alpenraum.
Freitag, 26.10.2018
Auch der Kanton Solothurn hat seinen Richtplan überarbeitet und erfüllt nun die Anforderungen des revidierten Raumplanungsgesetzes (RPG) für einen haushälterischeren Umgang mit dem Boden. Der Kanton setzt neu auf eine Obergrenze für das Siedlungsgebiet. Die Gemeinden sollen ihre Reservezonen überprüfen und möglichst der Landwirtschaftszone zuweisen. Der Bundesrat hat den r...
Dienstag, 23.10.2018
Der Kanton Appenzell Ausserrhoden hat seinen Richtplan ans revidierte Raumplanungsgesetz (RPG) angepasst. Der Bundesrat hat diesen genehmigt. Der neue Richtplan stärkt zentrale und gut erschlossene Standorte und lenkt und die Entwicklung gegen innen. Der Kanton rechnet mit einem relativ starken Bevölkerungswachstum. Doch der Kanton hat gleichzeitig sehr viele Bauzonen. Sie...
Freitag, 19.10.2018
EspaceSuisse-Experte Paul Hasler in RSI-Sendung 12.10.2018
Interview mit Paul Hasler, Experte von EspaceSuisse, in der RSI-Sendung vom 12.10.2018.
Der Strukturwandel macht den Schweizer Altstädten schon länger zu schaffen. In vielen ist die Zahl der Läden seit Jahren rückläufig. Die Stadt Delémont hat sich mit Hilfe von EspaceSuisse erfolgreich gegen das «Lädelisterben» gewehrt. Radiotelevisione Svizzera (RSI) berichtet, wie sich die Städte Freiburg und Lugano daran machen, diese Erfolgsstory zu wiederholen.
Montag, 01.10.2018
Der Bund will seine Fördermittel für die neusten Agglomerationsprogramme noch etwas erhöhen. Zur Verfügung stellen will er neu 1,34 Milliarden Franken, statt nur 1,12 Milliarden, wie zu Jahresbeginn kommuniziert. Das zusätzliche Geld ist für zusätzliche Projekte in der Deutsch- und Westschweiz vorgesehen. Insgesamt will der Bund Bauvorhaben in 32 Agglomerationen finanziell...
Montag, 01.10.2018
Bretzwil BL - von Swisstopo in 3 D dargestellt
Bretzwil im Kanton Baselland, von Swisstopo in 3D dargestellt.
Die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein gehören zu den weltweit ersten Ländern, die über ein flächendeckendes dreidimensionales Gebäudemodell verfügen. Dafür hat das Bundesamt für Landestopografie Swisstopo drei Millionen Gebäude mit einer Lage – und Höhengenauigkeit von 30 bis 50 Zentimetern erfasst. Sogar einzelne Bäume sind sichtbar.
Montag, 01.10.2018
Titelblatt Programm, ISOS und Verdichtung Tagung 2018
Ortsbilder von nationaler Bedeutung sind im Bundesinventar ISOS erfasst und müssen ungeschmälert erhalten oder zumindest grösstmöglich geschont werden. So verlangt es Artikel 6 des Natur- und Heimatschutzgesetzes (NHG). Der Bund muss bei der Erfüllung seiner Aufgaben Rücksicht darauf nehmen, die Kantone und Gemeinden müssen die Bundesinventare «berücksichtigen». Was aber h...
Freitag, 28.09.2018
Die St. Galler Kantonsregierung hat Ralph Etter zum neuen Leiter des Amtes für Raumentwicklung und Geoinformation (AREG) gewählt. Er löst Ueli Strauss ab. Ralph Etter leitet derzeit das Amt für Raumentwicklung im Kanton Appenzell Innerrhoden. Der 48-jährige Umweltnaturwissenschafter ETH tritt seine neue Stelle am 1. Februar 2019 an.
Donnerstag, 27.09.2018
Raumplanerinnen, Gebietsmanager und Immobilienentwicklerinnen sind gesucht. Wer sich weiterbilden will, kann sich jetzt anmelden. Zum Beispiel für eine halbjährige Weiterbildung (CAS) in «Urban Management» an der Universität Zürich, in dem sich EspaceSuisse engagiert. Eine Alternative ist die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW), die ein CAS in Städtebau...
Montag, 10.09.2018
Zu grosse Bauzonen sind schlecht für die Linie. Cartoon: Jonas Brühwiler
Cartoon: Jonas Brühwiler
Inforaum und Raum & Umwelt, die Printmagazine von EspaceSuisse, thematisieren die hochaktuellen Themen Rückzonung und Bauen ausserhalb der Bauzone. Im Inforaum 3/2018 lesen Sie, wie die Engadiner Gemeinde Sils ihre massiv überdimensionierten Bauzonen verkleinert hat, und weshalb in Vitznau LU eine Planungszone der richtige Weg ist. Die Ausgabe 3/2018 von Raum & Umwelt brin...
Montag, 10.09.2018
Digitalisierte Mobilität: Chancen und Risiken,  Infografik
Infografik: Digitalisierte Mobilität - Chancen und Risiken. Quelle: ARE
Eine vollautomatisierte und geteilte Fahrzeugflotte könnte jährlich mehrere Dutzend Milliarden Schweizer Franken volkswirtschaftlichen Nutzen erzeugen. Dies ergibt eine Vorstudie, die das Bundesamt für Raumentwicklung (ARE) in Auftrag gegeben hat. Der Hauptnutzen: Dank autonomen Fahrzeugen kann die Reisezeit im Auto für andere Tätigkeiten genutzt werden.
Montag, 10.09.2018
Densipedia Homepage Handy
Densipedia Homepage Handy d
Die VLP-ASPAN hat nicht nur einen neuen Namen – EspaceSuisse –, sondern auch eine neue Website: www.espacesuisse.ch. Ein Besuch lohnt sich: Sie finden darauf Fachartikel, Verbands- und Mitgliedernews. Unsere Mitglieder sind gebeten, sich neu in ihr Online-Konto einzuloggen. Danach können sie von allen Mitglieder-Vorteilen wie vergünstigten Weiterbildungen und den Online-Ma...