News Raumplanung Schweiz

Sie wollen wissen, was in der Schweizer Raumplanung läuft? Welche Ereignisse die Entwicklung vorantreiben? Wie Politik und Verwaltung Einfluss nehmen? Wo innovative Projekte entstehen? Dann lesen Sie unsere News.

Donnerstag, 21.07.2022
Die Biodiversität gerät mit der Verdichtung, der zunehmenden Mobilität und dem Klimawandel immer mehr unter Druck. Wie Gemeinden die Biodiversität im Siedlungsgebiet mit Hilfe ihrer Raumplanungsinstrumente fördern kann, zeigt eine neue Praxishilfe des Kantons Wallis.
Freitag, 15.07.2022
Der Nutzen von Landschaften steht bei Planungen zu wenig im Fokus. Deshalb sollte vermehrt über die Leistungen der Landschaft gesprochen werden. Wie das geht, zeigt ein von der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT) herausgegebenes Factsheet.
Freitag, 08.07.2022
Drei Filme, drei Orte, ein Ziel: EspaceSuisse präsentiert drei Kurzfilme, die konkret und verständlich die Herausforderungen der Innenentwicklung schildern – und mögliche Lösungsansätze aufzeigen. Die ausgewählten Projekte in Lenzburg AG, Tinizong GR und Prangins VD bestechen durch ihre Qualität.
Donnerstag, 07.07.2022
Seit dem 1. Juli 2022 sind verschiedene neue Bestimmungen im Energiebereich in Kraft. Für die Raumplanung relevant: Bestimmte Solaranlagen ausserhalb der Bauzonen gelten als standortgebunden.
Donnerstag, 07.07.2022
In einem kürzlich ergangenen Urteil hielt das Bundesgericht fest, dass auch bei Um- und Aufzonungen erhebliche Planungsvorteile angemessen ausgeglichen werden müssen. Das Urteil hat bereits für Aufregung gesorgt.
Mittwoch, 06.07.2022
An der Jubiläumsveranstaltung der Schweizerischen Kantonsplanerkonferenz vom 30. Juni 2022 in Solothurn wurde nicht nur zurückgeschaut, sondern auch in die Zukunft: Junge Berufsleute aus privaten Büros oder Behörden präsentierten die Resultate verschiedener Zukunftslabors.
Samstag, 02.07.2022
Die Digitalisierung ist raumwirksam und verändert auch die Raumplanung. Richtig eingesetzt bietet die digitale Transformation mehr Chancen als Risiken. Dies ist eine der Erkenntnisse des Jahreskongresses von EspaceSuisse, an dem sich am 1. Juli 2022 die Schweizer Raumplanungswelt in Solothurn traf.
Dienstag, 28.06.2022
Die Gesetzesvorlage zum Bauen ausserhalb der Bauzone hat im Ständerat zu intensiven Diskussionen geführt. Das Ergebnis überzeugt leider nicht in allen Punkten. Nun liegt es am Nationalrat, die Vorlage wieder auf Kurs zu bringen.
Freitag, 24.06.2022
Die gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Glarus sucht eine Schweizer Persönlichkeit oder eine schweizerische Institution, die sich in der Raumplanung als Brückenbauer besonders verdient gemacht hat. Der Preis ist mit 200'000 Schweizer Franken dotiert.
Freitag, 24.06.2022
Zweifellos war die 2. Revisionsetappe des Raumplanungsgesetzes (RPG 2) aus unserer Sicht das wichtigste Geschäft der Sommersession. Daneben gab es noch weitere interessante Geschäfte.
Donnerstag, 23.06.2022
Die Baukultur spielt eine entscheidende Rolle bei der Umsetzung einer nachhaltigen, qualitativ hochstehenden Innenentwicklung. In den letzten Monaten ist eine Reihe interessanter Informationsangebote dazu entstanden.
Dienstag, 14.06.2022
Ein Blick auf die Angebote von EspaceSuisse und weiteren Organisationen verspricht interessante Möglichkeiten, sich mit der digitalen Transformation, der Siedlung als Landschaft, der räumliche Strategie, dem Immobilienmarkt oder der Biodiversität auseinanderzusetzen.
Dienstag, 14.06.2022
Die Projekte der anlaufenden 4. Generation der Agglomerationsprogramme fokussieren auf den Fuss- und Veloverkehr sowie den öffentlichen Verkehr (öV). Der Bund finanziert die Programme von Kantonen, Städten und Gemeinden im Umfang von 1,3 Milliarden Franken mit.
Freitag, 10.06.2022
Die Bundeskanzlei hat ThinkTanks aus dem In- und Ausland 20 Fragen zur Schweiz im Jahr 2035 gestellt. Die Antworten werden in einem umfassenden Bericht präsentiert, der vom Bundesrat zur Kenntnis genommen wurde.
Dienstag, 07.06.2022
Gerade für periphere Gemeinden bietet die Digitalisierung eine Chance. Der Bund lancierte deshalb eigens ein entsprechendes Programm für die Berggebiete. Noch bis Ende Juni können sich Berggemeinden bewerben.

Unser aktuellster «Im Fokus»-Artikel:

Klima- und Naturschutz – kein Widerspruch!